Mendelssohntage Aarau 2018

Die vierte Ausgabe der Mendelssohntage Aarau bringt eine Erneuerung: Erstmals werden die Symphoniekonzerte der Abo-Reihe des argovia philharmonic integriert und die Festivaldauer wird von vier auf zehn Tage ausgeweitet. Am bewährten Mix aus den Formaten Chorkonzert, Symphoniekonzert, Kammermusik, Lunchtimekonzert, «Aarau singt!», «Aarau klingt!», einem internationalen Instrumental- oder Kompositionswettbewerb und der Zusammenarbeit mit dem Mendelssohn-Haus Leipzig ändert sich aber nichts. Im Gegenteil: Ein längeres Festival bietet mehr Möglichkeiten, die einzelnen Formate intensiver zu geniessen.

Die inhaltlichen Schwerpunkte der 4. Mendelssohntage Aarau liegen auf Felix Mendelssohn Bartholdys privater Notenbibliothek und Krzysztof Penderecki, einem der bedeutendsten Komponisten der Gegenwart, der wenige Tage vor seinem 85. Geburtstag Aarau beehrt. Er wird persönlich als Dirigent im Symphoniekonzert mit dem argovia philharmonic und als Gesprächspartner im Podiumsgespräch zu erleben sein, seine Kompositionen darüber hinaus im Chor-, Symphonie- und Kammerkonzert. Mit dem Kammerchor Stuttgart eröffnet eines der besten Ensembles seiner Art das Festival, in den Kammerkonzerten ist die Besetzung nicht weniger hochstehend. Das Chor- und Orchesterkonzert bestreiten die Kantorei der Stadtkirche Aarau und das argovia philharmonic, in den Lunchtimekonzerten erwartet das Publikum leicht verdauliche Musik zur Mittagszeit.

TitelOrtDatumPreis
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren